…soviel er zum Essen brauchte …

Erntebitte am 21. Juni um 10.00 Uhr
beim Rößeweiher in Heldenfingen

„… soviel er zum Essen brauchte …“ Das ist genug. Diese Worte aus dem 2. Buch Mose erzählen uns davon, dass Menschen ausreichend zum Essen haben. Und sie mahnen gleichzeitig vor der unvernünftigen Gier und dem Überfluss.

Beides sind aktuelle Themen, wenn wir über Ernte, Lebensmittelversorgung und die Situation in der Landwirtschaft nachdenken. Mangel und Überfluss sind gleichermaßen schädlich für uns und unsere Welt.

Darum bitten wir im Gottesdienst um eine Ernte, an deren Ende alle haben, was sie zum Essen und zum Leben brauchen.

In diesem Jahr findet der Gottesdienst mitten in der Natur statt – neben Wiesen, Feldern und Obstbäumen: beim Rößeweiher in Heldenfingen, in Verlängerung des Dettinger Wegs.

Parkmöglichkeiten gibt es direkt nebenan im Dettinger Weg, Austernweg oder – ein paar Meter entfernt – bei der Kliffhalle.

Für alle, die nicht persönlich dazu kommen können, gibt es die Liturgie und Predigt auch wieder als Hausandacht.

Foto: (c) Zastrozhnovandrey | Dreamstime.com