Gottesdienste im Advent …

… und darüber hinaus

Die Adventszeit ist eine Zeit des Hoffens und Wartens. Sie ist in diesem Jahr wieder geprägt von steigenden Infektionszahlen. In der schwierigen Situation, in der wir uns befinden, ist es uns wichtig, nicht nur auf die beängstigenden Nachrichten zu schauen, die uns jeden Tag erreichen, sondern auf den, der zu unserer Rettung gekommen ist: Jesus Christus. Auf ihn hoffen und warten wir. Er schenkt Halt und inneren Frieden. In seiner Nähe fühlen wir uns nicht allein. Daher hat der Gottesdienst einen hohen Wert. Er ist das Herz unseres kirchlichen Handelns. Wir laden Sie ein, nach ihm Ausschau zu halten und zu überlegen, wie wir diese Adventszeit für uns persönlich oder gemeinsam mit anderen gestalten können.

Da wir aber auch der Verantwortung im Miteinander und der Risikominimierung im Pandemiegeschehen Rechnung tragen gelten von kirchlicher Seite folgende Regeln:

Beim Gottesdienst:

  1. Maske tragen
  2. Erfassung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer
  3. Großzügige Abstände zwischen den Personen
  4. Gottesdienste sind wesentlich kürzer.
  5. Gemeindegesang ist (vorerst) nicht möglich.
  6. Gottesdienste können in Kirchen stattfinden. Sie können auch ins Freie verlegt werden.

Durch Lüften, Reinigung und weitere Hygienemaßnahmen (z.B. Desinfektionsmöglichkeiten) in den Kirchen wird versucht die Risiken von kirchlicher Seite bestmöglich zu minimieren.

Mit diesen Regeln können unsere Gottesdienste auch weiterhin ohne Anmeldung und ohne vorherigen Test besucht werden. Bitte bleiben Sie aber auf jeden Fall zuhause, wenn Sie Erkältungssymptome an sich wahrnehmen.

Bestattungen bleiben möglich. Sie finden nach den Gegebenheiten vor Ort statt.

Seelsorge und die Begleitung von Menschen soll weiterhin, unter Beachtung der Regeln, möglich sein. Wenden Sie sich bei Fragen, Anliegen oder Problemen vertrauensvoll an Pfarrer Rolf Wachter. Dann können Sie das weitere mit ihm klären.

Es kann aufgrund der unvorhersehbaren Entwicklung immer wieder zu Änderungen kommen. Wir bitten um Verständnis und um die Beachtung der jeweiligen Veröffentlichungen (Albbote, Homepage etc.).