Anmeldung zum Gottesdienst

Für unsere Gottesdienste am Heilig Abend möchten wir gerne ein Online-Reservierungssystem nutzen. Um die Funktionalität zu testen, bitten wir auch für die Adventsgottesdienste um Anmeldung.

Bitte nutzen Sie unser Buchungssystem:

Anmeldung zum Gottesdienst

Sie können bis zu 5 Personen aus einem Haushalt gleichzeitig anmelden. Für mehr Personen ist eine weitere Anmeldung erforderlich.

Selbstverständlich können Sie auch ohne Anmeldung zum Gottesdienst kommen. Dafür haben wir ca. 1/3 der Plätze reserviert, diese sind nicht online buchbar .

Gottesdienste am Heiligen Abend

Wie können wir dieses Jahr Weihnachten feiern? Diese Frage stellen sich zur Zeit viele Menschen. Wie Weihnachten zu Hause in der Familie aussehen wird, ist momentan noch ganz offen. Als Kirchengemeinde werden wir Weihnachten wie jedes Jahr mit Gottesdiensten feiern – auch wenn diese, vor allem am Heiligen Abend, anders gestaltet werden als in den vergangenen Jahren.

Sowohl in Heldenfingen als auch in Heuchlingen wird es am Heiligen Abend jeweils zwei Freiluft-Gottesdienste geben,. Beginn jeweils um 16.00 und um 17.00 Uhr. Nähere Infos folgen zu gegebener Zeit.

Wir gehen davon aus, dass wir die Teilnehmerzahlen steuern und Kontaktdaten erfassen müssen. Dazu wollen wir ein elektronisches Ticketsystem einsetzen. Zusätzlich wird aber auch der spontane Besuch möglich sein für alle, die keinen Internetzugang haben.

Gerd Häußler zum neuen Dekan von Heidenheim gewählt

Der Stuttgarter Pfarrer Gerd Häußler (60) ist zum neuen Dekan des Kirchenbezirks Heidenheim gewählt worden. Er folgt voraussichtlich im Frühjahr 2021 auf Dr. Karl-Heinz Schlaudraff, der 2020 nach 16 Jahren als Dekan in den Ruhestand gegangen ist.

(Foto: privat)

Auf seinem beruflichen Weg hat Häußler die Breite der württembergischen Kirchenlandschaft kennengelernt. Er betont: „Ich schätze diese Vielfalt, vom landeskirchlichen Pietismus bis zum bunten Stadtquartier in einem multikulturellen und multireligiösen Umfeld.“ Eine gute und intensive ökumenische Zusammenarbeit sei ihm dabei besonders wichtig.

Häußler legt großen Wert darauf, dass „die Verschiedenheit der Gemeindeformen und der Glaubensvermittlung von gegenseitiger Achtung getragen ist“. Er möchte das Pfarramt und die Kernbereiche pastoraler Praxis stärken, gegen die Verzagtheit in der Kirche wirken und für das Evangelium von Jesus Christus „im wörtlichen Sinn als gute Nachricht und frohe Botschaft“ eintreten.

Mit der Wahl kehrt Häußler in seine Heimat zurück. Geboren und aufgewachsen in Sontheim an der Brenz, ist er dort nach der Konfirmation in das Leben der Kirchengemeinde hineingewachsen. Nach dem Theologiestudium in Tübingen und Rom, dem Vikariat in Sindelfingen und Stationen in Marbach am Neckar, Mutlangen, Gerlingen und Hattenhofen bei Göppingen führte ihn sein Weg schließlich an die Lukas-Kirche im Stuttgarter Osten. Sowohl in Göppingen als auch in Stuttgart hatte Gerd Häußler die Position des stellvertretenden Dekans inne.

Gerd Häußler ist verheiratet und hat drei erwachsene Kinder. In seiner Freizeit macht er Bandmusik und fährt Motorrad, er wandert gern und schätzt gutes Essen – auch und vor allem in der zweiten Heimat seiner Familie, den Waldensertälern im italienischen Piemont.

Aktuelle Informationen

Mit Ausrufung der Pandemiestufe 3 gelten für alle Veranstaltungen strengere Regeln. Wo mehr als 10 Personen zusammenkommen, ist ein Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten und es gilt die Pflicht, eine geeignete Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

Es wird dringend empfohlen, auch bei kleineren Gruppen entsprechend zu verfahren.

Diese Regeln sind notwendig, aber sie erschweren natürlich auch die Durchführung unserer Gruppen und Kreise. Über kurzfristige Änderungen informieren wir Sie an dieser Stelle.

Aktuell sind keine Änderungen bekannt.

Bitte besuchen Sie Gottesdienste und Veranstaltungen nicht, wenn Sie Erkältungssymptome o.ä. haben. Dies gilt auch für Kinder- und Jugendgruppen!

Erntedank

zum Erntedankfest sende ich Ihnen einen ganz herzlichen Gruß!

Durch die Corona-Pandemie hat sich unser Leben im letzten halben Jahr stark verändert. So notwendig vorausschauende Maßnahmen zur Bekämpfung der Krankheit sind, so sehr schränken sie doch auch das Leben in der Dorf- und Vereinsgemeinschaft, in der Kirchengemeinde und in unserem persönlichen Umfeld ein.

Dennoch – oder vielleicht gerade deshalb? – war „Dankbarkeit“ das Thema des Konfirmationsgottesdienstes, den wir Mitte September in Heldenfingen feiern konnten. Das Thema wurde von den Konfirmanden vorgeschlagen, und sie fanden viele Gründe, dankbar zu sein: eine liebevolle Familie und gute Freunde. Die schöne Natur. Haustiere, die treue Begleiter sind. Ja, sogar für die Schule können Kinder und Jugendliche in diesen Monaten dankbar sein.

Wenn wir an diesem Wochenende in Heldenfingen und eine Woche später in Heuchlingen Erntedank feiern, dann können wir Gott gegenüber unseren Dank aussprechen für alles Gute, das wir auch in einem Jahr wie diesem empfangen und erlebt haben.

Daher laden wir herzlich ein zum Erntedankgottesdienst

am 4. Oktober 2020 um 10.00 Uhr in Heldenfingen

am 11. Oktober 2020 um 10.00 Uhr in Heuchlingen

In diesem Jahr können die Kindergartenkinder den Gottesdienst nicht mitgestalten. Es findet ganz regulär jeweils um 10.00 Uhr Kindergottesdienst im Gemeindehaus bzw. den Gemeinderäumen statt. Die Kindergartenkinder werden jeweils am Tag nach dem Erntedankfest die Kirche besuchen und einen eigenen kleinen Gottesdienst feiern.

Herzliche Grüße
Ihr Rolf Wachter

Kino unter freiem Himmel

Auch in diesem Jahr gibt es in Heldenfingen wieder ein Kino unter freiem Himmel“!

Wir freuen uns sehr, dass die aktuelle Lage Veranstaltungen wie das „Kino unter freiem Himmel“ wieder zulässt.

Vom 29.Juli bis 1. August zeigen der Förderverein und die evangelische Kirchengemeinde jeweils ab 21:00 Uhr auf dem Kirchenvorplatz in Heldenfingen sehenswerte Filme. Die aktuelle Situation erfordert allerdings ein paar Einschränkungen:

  • Wir haben keinen Ausweichraum für schlechtes Wetter. Sollte es an einem Abend regnen, fällt die Vorführung ersatzlos aus.
  • Auch beim „Kino unter freiem Himmel“ gelten die bekannten Regelungen zur Eindämmung des Coronavirus, insbesondere die Einhaltung der Abstandsregeln und das Tragen von Mundschutz beim Betreten und Verlassen der Veranstaltung.
  • Es werden keine Getränke oder Knabbereien angeboten, diese dürfen aber gerne selbst mitgebracht werden.

Wie üblich können wir die Filmtitel leider noch nicht bekanntgeben, ein Kommen lohnt sich aber auf jeden Fall. Zum Film am Freitagabend wird es eine Predigt in den Gottesdiensten am Sonntag geben (und sollte es am Freitag regnen, wird dieser Film auf Samstag verschoben).

Trotz all der coronabedingten Einschränkungen freuen wir uns schon sehr auf euch. Herzliche Einladung an alle!

…soviel er zum Essen brauchte …

Erntebitte am 21. Juni um 10.00 Uhr
beim Rößeweiher in Heldenfingen

„… soviel er zum Essen brauchte …“ Das ist genug. Diese Worte aus dem 2. Buch Mose erzählen uns davon, dass Menschen ausreichend zum Essen haben. Und sie mahnen gleichzeitig vor der unvernünftigen Gier und dem Überfluss.

Beides sind aktuelle Themen, wenn wir über Ernte, Lebensmittelversorgung und die Situation in der Landwirtschaft nachdenken. Mangel und Überfluss sind gleichermaßen schädlich für uns und unsere Welt.

Darum bitten wir im Gottesdienst um eine Ernte, an deren Ende alle haben, was sie zum Essen und zum Leben brauchen.

In diesem Jahr findet der Gottesdienst mitten in der Natur statt – neben Wiesen, Feldern und Obstbäumen: beim Rößeweiher in Heldenfingen, in Verlängerung des Dettinger Wegs.

Parkmöglichkeiten gibt es direkt nebenan im Dettinger Weg, Austernweg oder – ein paar Meter entfernt – bei der Kliffhalle.

Für alle, die nicht persönlich dazu kommen können, gibt es die Liturgie und Predigt auch wieder als Hausandacht.

Foto: (c) Zastrozhnovandrey | Dreamstime.com

Christus-Tag digital

Er hat eine lange Tradition – der Christus-Tag an Fronleichnam. Was in der Vergangenheit vor allem in Form von regionalen Konferenzen stattfand, mitunter auch als zentrale Veranstaltung mit Teilnehmern aus dem ganzen Land, findet in diesem Jahr eine neue Form.

Am Fronleichnamstag werden ab 9.30 Uhr über YouTube und ERF verschiedene Referate, Bibelarbeiten und Programme übertragen.

Am Abend wird die Auftaktveranstaltung um 19.00 Uhr auf bibel.TV wiederholt.

Der einfachste Weg zum digitalen Christus-Tag führt über diesen Link: www.christustag.de

Und hier gibt es schon mal einen kleinen Appetit-Anreger:

Komm, weite den Blick!

Gottesdienst zum Tag der weltweiten Kirche

mit Landesbischof Dr. h.c. Frank Otfried July

Pfingstmontag, 1. Juni 2020,
11:00 Uhr Stiftskirche Stuttgart

Außerdem zum ersten Mal:

Livestream im Facebook-Auftritt der Evangelischen Landeskirche in Württemberg

Aufgrund der begrenzten Plätze in der Stiftskirche gibt es diesen Gottesdienst auch im Gloria-Gottesdienst-Livestream auf Facebook. Einfach den Facebook-Auftritt „Evangelische Landeskirche in Württemberg“ eingeben oder https://www.facebook.com/elkwue/. Dort wird der Gottesdienst live ausgestrahlt.

Die lineare Ausstrahlung erfolgt in ein bzw. zwei Wochen auf den Gloria-Gottesdienst-Sendeplätzen bei BW Family TV und auf Bibel TV.

Lieder, die verbinden

Die Corona-Epidemie zwingt uns Abstand zu halten. Damit fehlt uns etwas vom Wichtigsten in unserem Leben: die Gemeinschaft mit anderen Menschen, gemeinsames Erleben als Ausdruck unserer Verbundenheit.

Es gibt wohl nichts, was diese Lücke wirklich schließen kann. Doch es gibt Möglichkeiten, trotz Distanz gemeinsam Freude zu verbreiten und zu erleben. Schon in vielen Orten, z.B. auch in Heldenfingen, gibt es Straßen- oder Balkonkonzerte (initiiert von den Musikvereinen). Diese Idee möchten wir gerne aufgreifen und noch mehr Mitstreiter gewinnen – die vom Balkon aus oder auf der Straße vor dem Haus gemeinsam musizieren, singen oder zuhören.

Worum geht es genau?

Sonntags um 18.00 Uhr soll in unseren Orten ein Konzert erklingen, an dem sich möglichst viele Musikanten von zuhause aus beteiligen.

Gespielt und gesungen werden vier Stücke:

– Ode An die Freude (Rundel) / 1 Strophe

– Kein schöner Land (Rundel) / 2 Strophen

– Die Gedanken sind frei (Rundel) / 2 Strophen

– Irische Segenswünsche (Möge die Straße uns zusammenführen) / 3 Strophen

Die Noten dazu finden sie hier:

https://www.rundel.de/de/lieder_die_verbinden/c-340 bzw. https://www.erzbistum-koeln.de/thema/adventmitspielkonzert/texte-und-noten/

Textblätter sowie Kopien der 1. Stimme in c und b und des Klaviersatzes liegen in den Kirchen aus. Im Internet ist für beinahe jedes Instrument ein passender Satz vorhanden!

Wer kein Instrument spielt, kann einfach mitsingen.

Den Einsatz geben die Glocken unserer Kirche. Mit dem ersten Glockenschlag um 18.00 Uhr wird die „Ode an die Freude“ angestimmt. Die weiteren Lieder folgen – hören sie einfach auf die Klänge aus der Nachbarschaft.

Je mehr sich daran beteiligen, mit desto mehr Menschen sind wir verbunden – und umso mehr können wir eine Freude bereiten.